Termine

Terminvereinbarungen

Die Terminvereinbarung verläuft telefonisch über Frau Dippel am Empfang oder es wird ein Folgetermin direkt im gemeinsamen Gespräch geplant. Unsere telefonischen Sprechzeiten sind von Mo.-Fr- vormittags in der Zeit von 9h – 12h, sowie Dienstag nachmittags von 13:30 bis 17:00 und Donnerstag nachmittags von 13:30-17:30.

Eine Terminvereinbarung per E-Mail können wir Ihnen leider nicht anbieten.

Erstvorstellungen

Termine zur Erstvorstellung werden telefonisch vereinbart und mit 4-wöchiger Vorlaufzeit vergeben. Es werden dafür 3 Termine pro Woche eingeplant. Die Terminvergabe für die Erstvorstellungen findet immer Montag morgens ab 9 Uhr statt. Hierdurch wollen wir es möglichst fair gestalten und eine Warteliste vermeiden (welche dann zur Folge hätte, dass Termine erst in vielen Monaten verfügbar wären)

Ca. 1 Woche vor dem geplanten Ersttermin bestätigen wir Ihnen den Termin dann nochmal telefonisch.

Folgetermine

Verlaufstermine werden bereits im therapeutischen Gespräch gemeinsam mit dem Patienten vereinbart und terminiert. Bei bestehender E-Mail-Einverständniserklärung (welche Sie von uns im ersten Termin erhalten) wird Ihnen der vereinbarte Termin per E-Mail zugeschickt. Im Anhang dieser Mail befindet sich dann auch eine .ics-Datei um den Termin in den elektronischen Kalender eintragen zu lassen. Unabhängig davon erhalten Sie 3 Tage vor dem vereinbarten Termin eine automatische E-Mail Erinnerung.

Zwischentermine

Sollten Sie einen Zwischentermin wünschen, so erfolgt die Terminvereinbarung telefonisch mit Fr. Dippel am Empfang. Diese wird versuchen, Ihren Terminwünschen so gut wie möglich entgegenzukommen. Wir bitten um Verständnis, dass eine Terminvereinbarung via E-Mail oder über den Anrufbeantworter leider nicht möglich ist.

Notfalltermine

Sollte es mal “brennen” gibt es auch die Möglichkeit, einen Notfalltermin noch am gleichen Tag zu erhalten, dafür halten wir täglich Notfalltermine in den Mittagsstunden vor.

verpasste Termine

Natürlich kann es mal passieren, dass man einen Termin nicht wahrnehmen kann. Sie erhalten über unser Terminbuchungssystem 72h vor dem geplanten Termin nochmal eine Erinnerung und haben sogar die Möglichkeit, den Termin über die E-Mail (bzw. über einen Link) abzusagen und somit unsere Terminressource anderen Patienten zur Verfügung zu stellen.

Beachten Sie bitte, dass es für uns sehr schwierig ist, wenn Termine im Vorfeld nicht abgesagt werden oder wenn man zu einem vereinbarten Termin überhaupt nicht erscheint – somit die zeitlichen Ressourcen auch anderen Patienten nicht zur Verfügung stehen. Hierzu haben wir unser “Flaggen-System” eingeführt:

  • Bei Nichteinhaltung eines Termins ohne Absage vermerken wir dies in Ihrer Akte mit einer “roten Flagge“. Sollte dies zweimal innerhalb von 12 Monaten vorkommen haben Sie sicherlich Verständnis dafür, dass wir Ihnen dann auch keinen weiteren Termin mehr anbieten können und wir unsere Ressourcen anderen Patienten zur Verfügung stellen werden.

  • Sollten Sie einen Termin kurzfristig absagen (innerhalb von 24h vor dem geplanten Termin) markieren wir das intern mit einer “gelben Flagge” – sollten Sie diese 4x in einem Jahr erhalten gilt die gleiche Regelung wie bei 2 roten Flaggen.

 

Während der normalen Sprechstundenzeiten umfasst die Dauer der therapeutischen Gespräche in der Regel 10-20 Minuten, je nach Krankheitsintensität evtl. auch länger. Psychotherapeutische Einzelgespräche (probatorische Sitzungen, Kurz- oder Langzeittherapie) finden Montagnachmittag statt – wir bitten Sie um Verständnis, dass zu dieser Zeit keine persönliche Erreichbarkeit besteht.