Termine

Terminvereinbarungen

Bei bestehenden Patient*Innen werden Verlaufstermine entweder im gemeinsamen Gespräch geplant oder alternativ über Fr. Dippel am Empfang organisiert (persönlich oder telefonisch). Unsere telefonischen Sprechzeiten sind von Mo.-Fr- vormittags in der Zeit von 9h – 12h, sowie Dienstag nachmittags von 13:30 bis 17:00 und Donnerstag nachmittags von 13:30-17:30. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, unsere neue Online-Terminbuchung für die offene Sprechstunde zu nutzen.

Eine Terminvereinbarung per E-Mail können wir Ihnen leider nicht anbieten.

Erstvorstellungen

Bei Neupatient*Innen werden Termine zur Erstvorstellung telefonisch vereinbart und mit 4-wöchiger Vorlaufzeit vergeben. Es werden dafür 2 Termine pro Woche eingeplant. Die Terminvergabe für die Erstvorstellungen findet immer Montag morgens ab 9 Uhr statt. Hierdurch wollen wir es möglichst fair gestalten und eine Warteliste vermeiden (welche dann zur Folge hätte, dass Termine erst in vielen Monaten verfügbar wären). Ein weiterer Termin zur Erstvorstellung von Neupatient*Innen wird uns über die Terminservicestelle der KVWL zugewiesen.

Ca. 1 Woche vor dem geplanten Ersttermin bestätigen wir Ihnen den Termin dann nochmal telefonisch.

Folgetermine

Verlaufstermine werden bereits im therapeutischen Gespräch gemeinsam mit dem Patienten vereinbart und terminiert. Bei bestehender E-Mail-Einverständniserklärung (welche Sie von uns im ersten Termin erhalten) wird Ihnen der vereinbarte Termin per E-Mail zugeschickt. Im Anhang dieser Mail befindet sich dann auch eine .ics-Datei um den Termin in den elektronischen Kalender eintragen zu lassen. Unabhängig davon erhalten Sie 3 Tage vor dem vereinbarten Termin eine automatische E-Mail Erinnerung.

Zwischentermine

Sollten Sie einen Zwischentermin wünschen, so erfolgt die Terminvereinbarung telefonisch mit Fr. Dippel am Empfang. Diese wird versuchen, Ihren Terminwünschen so gut wie möglich entgegenzukommen. Wir bitten um Verständnis, dass eine Terminvereinbarung via E-Mail oder über den Anrufbeantworter leider nicht möglich ist.

Notfalltermine

Sollte es mal “brennen” gibt es auch die Möglichkeit, einen Notfalltermin noch am gleichen Tag zu erhalten, dafür halten wir täglich Notfalltermine in den Mittagsstunden vor.

verpasste Termine

Natürlich kann es mal passieren, dass man einen Termin nicht wahrnehmen kann. Sollten Sie absehen können, dass Sie einen Termin nicht wahrnehmen können (bsp. wegen einer akuten Erkrankung) bitten wir Sie, den Termin abzusagen. Das können jederzeit entweder telefonisch oder über die E-Mail unseres Terminsystems. Dort finden Sie einen Link zur einfachen Absage des Termins. Somit ist es uns evtl. möglich, unsere Terminressourcen anderen Patienten zur Verfügung zu stellen.

Beachten Sie bitte, dass es für uns sehr schwierig ist, wenn Termine im Vorfeld nicht abgesagt werden oder wenn man zu einem vereinbarten Termin überhaupt nicht erscheint – somit die zeitlichen Ressourcen auch anderen Patienten nicht zur Verfügung stehen. Hierzu haben wir unser “Flaggen-System” eingeführt:

  • Bei Nichteinhaltung eines Termins ohne Absage vermerken wir dies in Ihrer Akte mit einer “roten Flagge“. Sollte dies zweimal innerhalb von 12 Monaten vorkommen haben Sie sicherlich Verständnis dafür, dass wir Ihnen dann auch keinen weiteren Termin mehr anbieten können und wir unsere Ressourcen anderen Patienten zur Verfügung stellen werden.

  • Sollten Sie einen Termin kurzfristig absagen (innerhalb von 24h vor dem geplanten Termin) markieren wir das intern mit einer “gelben Flagge” – sollten Sie diese 4x in einem Jahr erhalten gilt die gleiche Regelung wie bei 2 roten Flaggen.

 

Während der normalen Sprechstundenzeiten umfasst die Dauer der therapeutischen Gespräche in der Regel 10-20 Minuten, je nach Krankheitsintensität evtl. auch länger. Psychotherapeutische Einzelgespräche (psychotherapeutische Sprechstunden, probatorische Sitzungen, Kurz- oder Langzeittherapie) finden Montagnachmittag statt – wir bitten Sie um Verständnis, dass zu dieser Zeit keine persönliche Erreichbarkeit besteht.

 

Neuerungen 2020

Ab Januar 2020 werden wir die vom Gesetzgeber vorgegebenen TSVG-Regelungen umsetzen. Infos zum TSVG und den Regelungen finden Sie hier. Im Rahmen dieser Regelungen werden wir auch offene Sprechstunden an 4 Tagen mit einem Wochenumfang von 5 Stunden anbieten. Zusätzlich wird ein Termin zur Erstvorstellung eines Neupatienten nun durch die Terminservicestelle der KVWL vergeben, so dass ab Januar leider nur noch 2 Erstvorstellungstermine pro Woche zur Verfügung gestellt werden können.

offene Sprechstunde

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir die gesetzlichen Vorgaben in unseren Praxisalltag integrieren können. In der offenen Sprechstunde steht die Praxis grundsätzlich Jedem zur Verfügung, dennoch benötigen wir hierfür eine extra Planung insbesondere um “Warteschlangen” zu vermeiden. Es ist nachvollziehbar, dass wir in den 60 Minuten der offenen Sprechstunde nur maximal bis zu 6 Patienten annehmen können. Anfragen darüber hinaus werden dann auf die nächste offene Sprechstunde verwiesen werden. Zeitlich sind die Gesprächskontakte in der offenen Sprechstunde auf 10-Minuten Kontakte ausgelegt. Bestehende Patient*Innen unserer Praxis werden dabei immer den Neupatient*Innen vorgezogen, diese werden auf die üblichen Regelungen für die Termine für Neupatient*Innen verwiesen (um sich durch die offene Sprechstunde nicht “vorzudrängeln”).

Die Anmeldung für einen Besuch der offenen Sprechstunde erfolgt entweder persönlich, telefonisch oder als Online-Terminbuchung. Die Anmeldung für einen Termin der offenen Sprechstunde kann auf allen 3 Wegen für bis zu 7 Tage im voraus “gebucht” werden. Bei einem unangemeldeten persönlichen Besuch wird geschaut, ob noch genug Ressourcen an dem Tag vorliegen oder es wird ein Termin für die nächste freie Terminressource vereinbart.

Sollte ein vereinbarter/gebuchter Termin nicht wahrgenommen werden, gilt unser “red flag system” wie bei jedem anderen Termin auch.

zu folgenden Zeiten steht Ihnen unsere Praxis für die offene Sprechstunde zur Verfügung:

  • Dienstags 14.30 Uhr – 15.30 Uhr
  • Mittwochs 08.00 Uhr – 09.00 Uhr
  • Donnerstags 11.00 Uhr – 12.00 Uhr
  • Donnerstags 14.30 Uhr – 15.30 Uhr
  • Freitags 11.00 Uhr – 12.00 Uhr

TSVG Termine für Erstvorstellungen

Die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (=KVWL) wird ab Januar 2020 einen unserer Termine zur Erstvorstellung von Neupatient*Innen verwalten und uns zuweisen (nämlich den Termin Montag morgens zwischen 8.00 und 9.00 Uhr). Es handelt sich hierbei für uns zunächst einmal um einen Versuch, die Planungen für Neupatient*Innen zumindest teilweise (wie vom Gesetzgeber gefordert) über die zentrale Terminservicestelle der KVWL verwalten zu lassen.

 

Video-Sprechstunde

Seit März 2020 bieten wir in Einzelfällen auch die Möglichkeit einer Video-Sprechstunde an, hierzu vereinbaren Sie bitte mit uns einen entsprechenden Termin. Sie erhalten in der Bestätigungsmail für den Termin einen entsprechenden Link, den Sie dann (frühestens 15 Minuten vor dem Termin) anklicken und zur entsprechenden Anmeldung des Anbieters gelangen. Die Termine sind auf max. 20min ausgelegt. Wir wollen dadurch versuchen, noch flexibler auf Wünsche unserer Patienten eingehen zu können.